Stadtkontext

Aufruf zur überregionalen Großdemonstration in Bremen: Gegen Rechtspopulismus, Rassismus und Nationalismus!

Inmitten der Ereignisse der letzten Monate um Pegida, Legida, jetzt bald der ersten Bregida, Bildungen von Bürgerinitiativen gegen Geflüchtete und dem herannahenden Wahlkampf in Bremen wird die Stadt von einem weiteren Ereignis heimgesucht: Dem Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) am 31. Januar & 01. Februar.

Gefährlich sind nicht nur die populistischen Reden und “einfachen Lösungen”, welche die AfD verspricht, sondern auch ihre Ablehnung des Asylrechts sowie von Geschlechtergerechtigkeit und alternativen Lebensentwürfen, ihr Fremdenhass und die Verbindungen, die teilweise weit in die rechte Szene hineinreichen. Die Annäherung der AfD an Pegida und das Stärken der gemeinsamen Ressentiments, sei es gegen die “Lügenpresse” oder die “verlogene Politik” und dem Hass auf alles was “anders” ist, sind nur das Sahnehäubchen. Neben diesen Makeln, zielen auch ihre (neoliberalen) wirtschaftlichen Lösungen darauf ab, die Arbeitgeber*innen zu stärken und Arbeitnehmer*innenrechte zurückzuschneiden. Dies bedeutet nicht nur ein weiteres Auseinanderklaffen der Schere von Armut und Reichtum, die gerade in Bremen bereits einen Spagat macht, sondern sie befördert auch eine Entsolidarisierung innerhalb der Gesellschaft. Nach der Vorstellung der AfD kann das Wachstum ihres Eigentums nur auf dem Rücken von Niedriglohnarbeiter*innen und deren Ausbeutung geschehen – Menschen sind für sie nur ein weiterer Wirtschaftsfaktor.

Wir wollen zu dieser wirtschaftsfreundlichen und menschenfeindlichen Politik nicht länger Schweigen! Wir wollen nicht zusehen, wie die AfD in Bremen den Bundesparteitag unwidersprochen als Werbemöglichkeit nutzt, mit dem Ziel, als neue rechte Kraft in die Bürgerschaft einzuziehen. Wir stellen uns dem entgegen und wollen dies laut und bunt kundtun!

Anlässlich des Bundesparteitags der Alternative für Deutschland und den Geschehnissen um Pegida & Co. hat sich in Bremen ein breites Bündnis aus über 80 Organisationen, zu denen auch Stadtkontext gehört, zusammengetan und ruft zusammen mit dem Bündnis gegen Nationalismus am 31.10. zur Großdemonstration gegen Rechtspopulismus, Rassismus und Nationalismus auf.

Lasst uns gemeinsam den Vertreter*innen der AfD und Pegida zeigen, was wir von ihrer Politik und ihrem Menschenbild halten. Solidarisch! – Grenzenlos! – Vielgeschlechtlich!

Datum: Samstag, den 31.01.15
Uhrzeit: 13Uhr
Treffpunkt: Am Brill

Der Demonstrationszug wird durch die Innenstadt über Am Wall und Herdentor zum Hauptbahnhof und schließlich zur Bürgerweide ziehen. Dort wird in Rufweite des Bundesparteitags eine eigene Bühne mit Livemusik sowie Reden zur Verfügung stehen und die Möglichkeit vorhanden sein, lautstark zu zeigen, dass ihr Programm keine Alternative ist.

Weitere Informationen findet ihr auf der Website des Bündisses. Flyer, Plakate und weiteres Material zur Mobilisierung können in der Infothek im Gewerkschaftshaus Bremen, im Infoladen Bremen im Bremer Ostertor-Viertel, im “Katzensprung” Infoladen Bremen-Nord, im Buchladen Goldenshop im Bremer Steintor-Viertel, im Bremer Erwerbslosenverband in Bremen-Nord und im Bremer Erwerbslosenverband in der Bremer Neustadt abgeholt werden.

Kommt nach vorne!

24 comments for “Aufruf zur überregionalen Großdemonstration in Bremen: Gegen Rechtspopulismus, Rassismus und Nationalismus!