Stadtkontext

Schlagwort: bremenlebt

Altes Sportamt bleibt!

Morgen läuft die Frist für die freiwillige Räumung des Alten Sportamts in Bremen aus. Anlässlich dieser Frist finden am Sonntag, den 31.07.2016 und am Montag den 01.08.2016 weiterhin Veranstaltungen – Altes Sportamt bleibt! Wir möchten euch auf diese Veranstaltungen aufmerksam machen und euch zudem auffordern die Solidaritätsbekundung für die Besetzer*innen zu unterzeichnen, um weiterhin selbstverwaltete Freiräume…

Wenn die Kapelle nicht mehr bis zum Schluss spielen darf – Über Repression von Open Air Partys in Bremen

Schon seit vielen Jahren finden im Bremer Stadtraum Open Air-Techno-Partys statt. Unangemeldet, ohne Genehmigung, privat und eigenverantwortlich organisiert, mit anderem Wort: Illegal. Und bis vor ein-, zwei Jahren war das für keine Interessengruppe ein Problem, weder für Anwohner*innen, für die Polizei, oder den Innensenator. Die Polizei hatte Kontaktdaten der Verantwortlichen, die Locations wurden sauber hinterlassen,…

Viertel vor Zwölf – #bremenlebt

Der Weser-Kurier hatte zur Podiumsdiskussion zu #bremenlebt in die Schauburg geladen. Das Podium war hochkarätig besetzt mit: Moderator Arno Schrupp, der nagelneue Regionalredakteur des Weser-Kuriers und Anwohner, wenn nicht sogar Liebhaber des Viertels Der Anwalt der Klägerin gegen die Lila Eule, Andreas Reich Der Gründer der Anwohner*inneninitative Kulturschutzgebiet Viertel, Sönke Busch Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz Bausenator…

#BremenLebt. Umsonst und drinnen – und draußen

Clubkultur, Gentrifizierung, Lärmbelästigung. Um für die Vielfalt des Viertels zu werben und ein Zeichen zu setzen, riefen zahlreiche Veranstalter*innen am 08. Mai dazu auf, sich auf das Viertel einzulassen und die vielfältigen Clubs und Bars zu erkunden. Die Idee sprach sich schnell herum, und wurde umformuliert und so entstand eine Mischung aus kultigen Veranstaltungen in…

#bremenlebt

Was bisher geschah… Im März erschütterte das Bremer Viertel und die Neustadt ein Thema, welches die Kulturlandschaft stark beeinflusst hat. Immer häufiger musste sich die Bremer Kulturszene einzelnen Anwohner*innen unterordnen und immer mehr Konzerte und Kulturveranstaltungen mussten abgesagt werden. Die Bremer Kulturszene, gerade im Viertel, schien in Gefahr, Opfer noch stärkerer Gentrifizierung zu werden. Wir…