Unsere Grenzen – Unsere Schuld: Aufruf zur Demonstration am 20.04.15 + Update

Housetier84

Demogänger und Berichterstatter neben Antifa und Antira auch Gentrifizierung und Freiheit zu Rad. Manchmal sogar mit Intresse an Parteipolitik. Mag Fotos.

Das könnte Dich auch interessieren …

16 Antworten

  1. Zerd sagt:

    “Ändert euer Wording: “kriminelle Schlepper”? Nein das sind Fluchthelferinnen! ” Weiß nicht ob man Leute die anderen Menschen ihre letzten Ersparnisse abknöpfen, sie auf völlig überfüllte und oftmals Boote setzen, welche Todesfallen sind (Je günstiger und abgetakelter das Boot, je mehr Leute drauf, desto höher der Profit) als “Fluchthelferinnen!” bezeichnen sollte….. Im Grunde ist das oftmals Menschenhandel.

    • txbbx sagt:

      Hallo Zerd,

      Ja, da wird eine Menge Geld gemacht und die Boote sind völlig überfüllt und oftmals auch kaum seetauglich. Es sind aber Menschen auf der Flucht und die Fluchthelferinnen sind eine der ganz wenigen Möglichkeiten noch über das Mittelmeer zu fliehen. Das ist kein Menschenhandel, hier werden keine Menschen weiterverkauft und den Vergleich finde ich auch unangebracht. Hier wird klar eine Notlage ausgenutzt, aber jeder der anderen hilft vor Krieg, Tod, Hunger zu fliehen und damit Leben zu retten, wenn auch mit einem hohem Risiko, würde ich so bezeichnen. Die Fluchthelferinnen die Menschen aus der DDR halfen in die BRD zu fliehen werden doch auch nicht als Schlepperinnen bezeichnet, oder?

      Die Abschottungspolitik Europas führt erst dazu, dass die Dienste von Fluchthelfer*innen angenommen werden müssen, weil keine anderen Möglichkeiten bleiben. Dort liegt das eigentlich Problem und auch die eigentliche Unmenschlichkeit – Die Festung Europa.