Stadtkontext

Schlagwort: Das Viertel

Wahlkampf mit Angst – die paradoxe Strategie der CDU fürs Viertel

Die Bremer CDU lud am Dienstagabend zu einer Veranstaltung namens: “Steintor und Ostertor – gefährliches Viertel?” – Das wollten wir uns mal näher ansehen… Knapp 50 Leute sind ins Lagerhaus gekommen um sich anzuhören, was die CDU und die Vertreter der Bremer Polizei zum Thema zu sagen haben. Neben Jörg Kastendiek (Wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion)…

Freie Luft für Freiluftpartys!

Am vergangenen Freitag riefen 5 Bremer Kollektive zur Demonstration für die unbefristete Verlängerung des Freiluftpartygesetzes auf, und gut 250 Menschen aus der Szene kamen und tanzten von der Neustadt bis ins Viertel. Anlass war die Forderung der unbefristeten Verlängerung des Bremer Freiluftpartygesetzes, das am 22. März 2016 vorerst für ein Jahr auf Probe beschlossen wurde,…

Viertel vor Zwölf – #bremenlebt

Der Weser-Kurier hatte zur Podiumsdiskussion zu #bremenlebt in die Schauburg geladen. Das Podium war hochkarätig besetzt mit: Moderator Arno Schrupp, der nagelneue Regionalredakteur des Weser-Kuriers und Anwohner, wenn nicht sogar Liebhaber des Viertels Der Anwalt der Klägerin gegen die Lila Eule, Andreas Reich Der Gründer der Anwohner*inneninitative Kulturschutzgebiet Viertel, Sönke Busch Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz Bausenator…

#BremenLebt. Umsonst und drinnen – und draußen

Clubkultur, Gentrifizierung, Lärmbelästigung. Um für die Vielfalt des Viertels zu werben und ein Zeichen zu setzen, riefen zahlreiche Veranstalter*innen am 08. Mai dazu auf, sich auf das Viertel einzulassen und die vielfältigen Clubs und Bars zu erkunden. Die Idee sprach sich schnell herum, und wurde umformuliert und so entstand eine Mischung aus kultigen Veranstaltungen in…

#bremenlebt

Was bisher geschah… Im März erschütterte das Bremer Viertel und die Neustadt ein Thema, welches die Kulturlandschaft stark beeinflusst hat. Immer häufiger musste sich die Bremer Kulturszene einzelnen Anwohner*innen unterordnen und immer mehr Konzerte und Kulturveranstaltungen mussten abgesagt werden. Die Bremer Kulturszene, gerade im Viertel, schien in Gefahr, Opfer noch stärkerer Gentrifizierung zu werden. Wir…

Stadt des Lebens – nicht des Schlafens

Das Viertel ist für viele Bremer*innen das eigentliche Herz der Stadt. Nicht die Innenstadt mit ihren Konsumtempeln, sondern die östliche Vorstadt mit ihren Pflastersteinen, ihren dreckigen Fußwegen, mit ihren Ecken und Gassen, ihren Galerien, ihren urigen Kneipen und Musikbars – das Viertel halt. Hier spielt sich schon seit Jahrzehnten das Leben vieler kulturell interessierter Menschen…

Auf neuen Straßen

Seit einigen Jahren hat Bremen seine eigene Straßenzeitung, die »Zeitschrift der Straße«. Die Zeitschrift gewann bereits einige lokale und mehrere internationale Preise und vermutlich ist jede*r schon einmal über eine*n der Verkäufer*innen in der Stadt gestolpert. Diese kommen aus unterschiedlichen sozialen und wirtschaftlichen Notlagen und haben über den Verkauf die Möglichkeit ihre Geldbörse aufzubessern, aber…